Viel Spaß und tolle Leistungen beim Try-Athlon

IMG_9027

Ein sportlicher Dreikampf aus 275 m Schwimmen, 17 km Radfahren und 4 km Laufen bildete den Auftakt zu den Feierlichkeiten im Großenvörder Freibad zum Abschluss der 8tägigen Sportwerbewoche. Bereits zum 5. Male fand dieser Wettkampf nun – unterstützt von der Kreuzkruger Fa. Ecoworxx – statt. Unter der Überschrift „Try-Athlon“ stellten sich in Staffel und Einzelrennen fast 70 Starterinnen und Starter dieser Herausforderung. Bei guten Bedingungen ging es zunächst im rollierender Sechserbesetzung auf die Schwimmbahn. Der Start auf die Radstrecke erfolgte dann in der Gundersen Methode nach den erschwommenen Zeitabständen. Der Straßenkurs führte mit wenig Steigung aber tlws. recht kräftigem Gegenwind über Kreuzkrug, Westenfeld, Brüninghorstedt und Messwinkel zurück nach Großenvörde. Die abschließende Laufstrecke stellte dann einen Dreieckskurs über Kleinenvörde dar. Neben bester Stimmung bei den Beteiligten und zufriedenen Gesichtern beim Veranstalter gab es bemerkenswerte sportliche Leistungen zu sehen und mit Positionswechseln im Feld war auch für die entsprechende Spannung gesorgt. Bei den Frauen musste sich Seriensiegerin Ute Wiedemann dabei erstmals geschlagen geben und Annika Kleine sicherte sich die Bestzeit. Auf dem Bronze Platz folgte Annika Schröder. Bei den Herren siegte Marc – Andree Wehking bei seinem zweiten Versuch, nachdem er sich beim ersten Mal noch auf der Radstrecke verfahren hatte. Hier folgten auf den Plätzen mit Marvin Buhmeier und Ingo Eckert zwei Stammgäste des Try-Athlons. Bei den Staffeln hatten „Die Unbesiegbaren“ (Katharina Block, Florian Wesemann, Guido Knapp) die Nase vorn. Danach folgten: „Lokomotive“ (Tristan Hillmann, Tim Sander, Louis Stegemeier) und „Tri Schiri“ (Liane Lindenberg, Ton van den Born, Lukas Frenzel). Alle Zeiten findet Ihr in den Downloads.

Auch für die Kinder wurde diese Herausforderung angeboten. Hier ging es am Sonntag über 125 m Schwimmen, 5 km Radfahren und 1 km Laufen. Die Kleinen meisterten diese Strecken hervorragend und hatten sichtlichen Spaß an der körperlichen Herausforderung. Die Ergebnisse:

Kinder 2007/2008: 1.) Marten Ötting, 21:58 // 2. Julika Dirbach, 25:08 // 3. Jule Sophie Eckert, 27:29

Kinder 2005/2006: 1.) Johannes Kerlen, 21:11 // 2. Hannes Thiermann, 23:29 // 3. Sinje Thiermann, 23:34

Kinder 2003/2004: 1.) Jannik Berghorn, 21:17 // 2. Lennart Mailand, 23:41

Fotos gibt es wie immer in der Galerie vom Samstag und Sonntag.