Arbeitseinsatz nach Maß

Beitrag

Auf die Großenvörder ist Verlass. Obwohl einige Stammhilfskräfte wegen Fußball-Jugendspielen, 90iger Jahre Party, Solaranlagenbau oder Urlaub verhindert waren, ließen sich ca. 50 (!) freiwillige HelferInnen vom schönen Frühlingswetter nicht in den eigenen Garten, sondern in das Freibad Großenvörde und auf das Sportgelände locken. So gingen die Arbeiten flott und fröhlich von der Hand und bis zum Mittagessen konnte die gesamte Aufgabenliste, die sich der Vorstand rund um den 2. Vorsitzenden Fabian Siemann ausgedacht hatte, abgearbeitet werden. Im Freibad wurden sämtliche Sanitärarmaturen gecheckt, der Fischteich gereinigt, Laub geharkt, usw.. Zudem bereiteten die Helfer zwischen 4 und 70 Jahren schon eine neue Attraktion für die kommende Saison vor: Fa. Jordan Blechtechnik aus Kreuzkrug spendete eine neue Matschtischanlage, die angeliefert wurde und in den kommenden Wochen errichtet werden soll. Auch am Sportgelände war an allen Ecken und Enden Aktivität zu bestaunen und so kann man jetzt bspw. frisch gestrichene Überdachungen, beschnittene Sträucher, gereinigte Dachrinnen und blitzblank gesäuberte Duschräume zu sehen. Jetzt dürfen sich alle Fußballmannschaften überlegen, wie sie Sabine Siebert und Kerstin Block eine Freude machen können, weil die beiden nämlich die „beliebte“ Aufgabe des Duscheschrubbens in diesem Jahr von Sonja Ötting, die sich sonst stets erbarmte, übernommen haben. Nach dem geselligen Mittagessen in großer Runde, bleib es dann der Tennissparte unter Anleitung ihres Platzwartes Thilo Niersmann überlassen, den Einsatz noch bis in den Nachmittag weiter zu führen. In Kürze wird es dann weitere Einsätze im Freibad geben, zu dem gesonderte Ankündigungen folgen werden.