Catrin & Sonja beim Schwimmen

????????????????

????????????????

Spartenhopping Teil II, Neujahrsschwimmen. Die Anreise erfolgte dieses Mal eigenverantwortlich, also hatte ich mich sicherheitshalber für die „zu-Fuß-Variante“ entschieden. Mein Glück, ich kam also schon ziemlich nass an und hatte die perfekte Ausrede, um nicht in das modrige Gewässer eintauchen zu müssen.

Bei unserer Ankunft hatte sich schon ein ziemlich bunter Haufen versammelt, und die ersten Hüllen fielen (eventuell leicht vorhandene Weihnachstpfunde wurden geschickt mit Krawatten und Pudelmützen kaschiert), es folgten die obligatorischen Pressefotos und dann ging es ab ins Wasser.

Zu den Temperaturen könnte Sonja jetzt natürlich mehr beitragen, sie hat sich nämlich ins Becken getraut, genauso wie gaaanz viele andere. Einige sind sogar BAHNEN geschwommen. Mein persönlicher Höhepunkt war natürlich die Wasserballett-Einlage von Gottlieb und Cinderella. Soviel Anmut und Grazie am Neujahrsmorgen sind auch jetzt noch schwer zu verkraften.

Fast wäre es heute ohne Willkommensgeschenk abgelaufen, zum Glück hatte mein Mann aber noch ein Fläschchen mitgeschmuggelt und konnte die mutigen Schwimmer wieder aufwärmen. Die zweite Aufwärmphase im DGH mit warmen Duschen, Heißgetränken, Bratwurst und Eierlikör wurde gerne angenommen und eine gemütliche Kabinensitzung erwies sich als perfekter Start in das neue Jahr.

Allen interessierten Lesern (den anderen natürlich auch) noch die besten Wünsche für ein gutes gesundes neues Jahr, Sonja und ich melden uns demnächst wieder vom Spartenhopping.

Anmerkung der Redaktion: Dieser Artikel stammt von der Spartenhopperin Catrin. Fotos vom Neujahrsschwimmen gibt es in der Galerie und es war super, dass so viele gekommen sind! Das machen wir nächstes Jahr bestimmt wieder.