Es geht voran in Großenvörde

Freibad_Zaun

Bei der Planung des diesjährigen Arbeitseinsatzes herrschte seitens des Vorstandes der Kulturgemeinschaft und des SC Grün-Weiß Großenvörde noch etwas Skepsis und eine zurückhaltende Erwartungshaltung, ob angesichts der aktuell hohen Infektionszahlen das ins Auge gefasste Arbeitspensum beim alljährlichen Groß-Arbeitseinsatz wohl zu schaffen sei. Aber die Vereinsmitglieder und Einwohner Großenvördes zerstreuten diese Sorgen wieder einmal im Handumdrehen. Wie gewohnt waren ca. 50 Helferinnen und Helfer zur Stelle, um rund um das Sportgelände, Freibad und das neue Freizeitgelände zuzupacken. Die Tennissparte machte mit beeindruckender Beteiligung die Außenplätze fit für die Freiluftsaison. Auf dem Freizeitgelände wuselte es nur so vor Aktivität und so konnte das Dach des Pavillons an der Finnbahn geschlossen werden, die zukünftigen Grünflächen wurden zur Einsaat vorbereitet und die Vorbereitungen zur Schaffung einer Teqballfläche trieben die Großenvörder auch voran. Ganz nebenbei konnten die „üblichen“ Arbeiten, wie Laubbeseitigung und Beräumung des sich reichlich angesammelten Sturmholzes verrichtet werden. Bei strahlendem Sonnenschein ergab sich so auch die Gelegenheit zu unbeschwertem Plausch und somit auch Anlass, einmal das wenig erheiternde Weltgeschehen kurz beiseite zu schieben. Ein kräftigendes Mittagessen bildete dann für Grundlage für die Nachmittags-Spätschicht, die ebenfalls noch produktiv zur Pflege der neuen Anpflanzungen und zur Vorbereitung wohl leider erforderlicher Bewässerungsmaßnahmen genutzt wurde. Während andernorts in den Freibädern aktuell die Zeichen auf Saisonvorbereitung stehen, haben die Großenvörder ihre Eigenleistung zur Vorbereitung des anstehenden Um- und Erweiterungsbaus des Schwimmbades vorangetrieben. So konnte schon die alte Beckenumrandung aus Holz der ordnungsgemäßen Verwertung zugeführt werden und Freiflächen für Verlegung des zukünftigen neuen Eingangs geschaffen werden. Unter dem Strich bleibt ein mehr als produktiver Tag und es konnten weitere wichtige Schritte auf dem Weg zum neuen Freibad und der Fertigstellung des Freizeitgeländes gegangen werden. Auf letzterem steht der Niedrigklettergarten bereits der Öffentlichkeit zur Nutzung uneingeschränkt zur Verfügung und dieser wird von vielen Kindern der Umgebung auch bereits reichlich genutzt. Zudem lädt die Finnbahn bereits zum Laufen ein – die offizielle Eröffnung ist für den 30. April geplant – hierzu folgen Informationen dann in Kürze.

 

.